CLAX - Textilpflege

Die 6 besten Tipps für die Textilauswahl und Textilpflege für zufriedene Gäste

Warum ist die Textilauswahl und Textilpflege im Gastgewerbe so wichtig?

Sie werden es sicher selbst kennen: Egal ob Geschäftsreise oder Urlaub, als Gast erwartet man ein Hotelzimmer mit Wohlfühlatmosphäre. Das Wohlfühlen gilt als wichtiger Bestandteil der Gästezufriedenheit. Ein Aspekt, der wesentlich zum Wohlfühlen beiträgt, ist die Qualität der Textilien – seien es Bettwäsche, Handtücher oder Tischdecken-  alles soll frisch und sauber sein. Denn niemand möchte im Hotel oder Restaurant Textilien vorfinden, die unangenehm riechen, verschmutzt, zerknittert oder vergraut sind. Die richtige Textilauswahl und Textilpflege verhindert solch einen schlechten ersten Eindruck. Dieser führt nämlich häufig dazu, dass man als Gast an der allgemeinen Sauberkeit des Hotels oder Restaurants zweifelt. Daher ist es so wichtig, vom Kauf, über die Nutzung bis hin zur regelmäßigen Textilpflege einige Dinge zu beachten, für zufriedene Gäste, die wieder kommen.

Textilpflege
Textilauswahl
Wir haben 6 Tipps, mit denen Sie Ihre Textilauswahl und Textilpflege verbessern und die Zufriedenheit Ihrer Gäste steigern können

1. Entwickeln Sie einen Prozess für die Textilauswahl und die Textilpflege

Ein durchdachtes System mit festgelegten Kriterien, anhand derer die Textilien ausgesucht werden, sorgt für qualitativ hochwertige Textilien und wird die Zufriedenheit Ihrer Gäste steigern.

2. Seien Sie sich über den Unterschied zwischen Produktions- und Qualitätsspezifikationen bewusst, um Qualitätsprobleme zu verhindern

Die Kaufkriterien werden häufig von den Textilherstellern geprägt, die jedoch typischerweise auf Produktionsspezifika basieren und nicht auf Qualitätspezifika. Beispielsweise wird das Gewicht pro Quadratmeter oft als wichtiges Kaufkriterium betrachtet. Allerdings besteht kaum eine Verbindung zwischen dem Gewicht und der Qualität der Textilien.

3. Überprüfen Sie die Reißfestigkeit der Textilien

Stellen Sie sich vor Sie kaufen neue Betttextilien mit einer Zugbelastung von 60 daN (Dekanewton) in Kettrichtung, aber nur 35 daN in Schussrichtung. Das Ergebnis wird sein, dass Zugfestigkeit der Schussfäden nach 40 – 50 Wäschen auf unter 20 daN reduziert wird. Die Bettwäsche kann also, wenn diese Untergrenze erreicht ist, beim Entladen der Waschmaschine oder beim Schleudern reißen. Dieser Schaden und die damit verbundenen Kosten können vermieden werden, wenn die Textilstärke beachtet wird.

Die nachfolgende Tabelle zeigt die empfohlene Minimumstärke von Textilien, die beim Kauf beachetet werden sollte.

 

Stärke   daN / 5cm

Textilart

Kettrichtung

Schussrichtung

Handtücher

40

40

Bettwäsche   TC < 200

55

55

Bettwäsche   TC > 200

70

70

Tischdecken 70

70

 

4. Beachten Sie die Zusammensetzung der Textilien

Bettwäsche aus 100% Baumwolle ist komfortabler als mit Polyesteranteil. Man sollte bei der Kaufentscheidung also die Gästezufriedenheit im Blick behalten, auch wenn Bettwäsche mit Polyesteranteil minimal langlebiger ist. Außerdem erschwert ein Polyesteranteil die Entfernung von fettigen und öligen Flecken.

5. Halten Sie die Textilien von schadenverursachenden Objekten fern

Das Reißen von Textilien kann natürlich auch durch scharfe Objekte verursacht werden, wie scharfkantige Metallstücke im Wäscheschacht, kaputte Transportwägen, scharfkantige Objekte, die mitgewaschen werden, etc.

6. Halten Sie sich an einen Waschprozess, der keine Schäden verursacht

Die Nutzung der richtigen Produkte und Prozesse wird die Wahrscheinlichkeit von Schäden signifikant reduzieren und die Lebensdauer der Textilien verlängern. Beispielsweise sorgen niedrigere Temperaturen für weniger Schäden. Wenn Bleiche verwendet werden muss, ist es wichtig ein Mittel zu benutzen, das schonend bleicht und die Lebensdauer verlängert.